Schau dich an! - Du bist wunderbar gemacht ...

Die Kinder malen sich selbst.(Foto: Doro Schui)

Kinder lernen sich selbst kennen beim Kinderbibeltag und Tauferinnerungsgottesdienst im Kohlscheider Lukas-Gemeindezentrum

Flo steht vor dem Spiegel, dreht und wendet sich und findet sich wunderbar. Merkt Flo gar nicht, dass ihr viele Kinder zuschauen? Nein, Flo merkt noch nicht einmal, dass ihre Freundin Fritzi dazukommt. „Mensch, das ist doch peinlich, wie du so vor dem Spiegel herumtanzt“, findet Fritzi, aber Flo ist da ganz selbstbewusst.

„So einen großen Spiegel hätte ich auch gern in meinem Zimmer“, flüstert ein Mädchen ihrer Sitznachbarin zu. „Psst“, gespannt schauen die Kinder auf Fritzi und Flo, die jetzt gerade ihre Post anschauen und zwei besondere Briefe mit Puzzleteilen finden. Mit etwas Geduld gelingt das Puzzle und wir können einen Vers aus Psalm 139 lesen:

Gott, du hast mich geschaffen.
Du bist mir nahe und stehst mir bei.
Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin.

Wunderbar sind deine Werke.
Das erkennt meine Seele.

Jedes Kind bekommt einen eigenen Spiegel zum Verzieren.(Foto: Doro Schui)

Die Kinder entdecken ganz neue Seiten an sich

Also davon wollen wir uns erst einmal selbst überzeugen, dass wir wunderbar gemacht sind. Jedes Kind bekommt einen eigenen Spiegel und beim Hineinschauen entdecken wir ganz neue Seiten an uns. Nach ausgiebigem Gebrauch werden die Spiegel kunstvoll verziert. Es können gar nicht genug kleine Steinchen, Bänder und Muster sein, mit denen die breiten Holzränder der Spiegel geschmückt werden. Nach dem Mittagsimbiss gibt es eine weitere Spielszene mit Fritzi und Flo. Die Zwei wollen den Nachmittag in ihrer Höhle am Bach verbringen, aber der Bach hat viel Wasser und ist sehr breit geworden. „Da kann man ja gar nicht drüberspringen“, meinen die Kinder. Fritzi und Flo stehen am Ufer und überlegen was zu tun ist. Sie schleppen Steine herbei, um trocken hinüber zu kommen, aber Flo hat Angst. Erst als Fritzi Flos Hand nimmt und verspricht, sie gut festzuhalten, da wagt sich Flo von Stein zu Stein über den Bach.

Die Kinder bringen ihre Taufkerzen zum Tauferinnerungsgottesdienst mit.(Foto: Doro Schui)

"Auf Jesus können wir uns jederzeit verlassen"

In ihrer Höhle finden die Freundinnen einen dritten Brief mit Puzzleteilen. Es ist wieder ein Vers aus Psalm 139. Flo liest vor:

Von allen Seiten umgibst du mich   
und hältst deine Hand über mir.
Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch.
Ich kann sie nicht begreifen.

Also du hast mir die Hand hingehalten, damit ich mich über den Bach trauen konnte, Fritzi, das war super. Was soll das aber bedeuten, dass Gott seine Hand über mir hält? Flo schaut ratlos aus, aber im Brief ist noch ein Blatt mit einer Geschichte, vielleicht hat die ja etwas damit zu tun?  Es ist die Geschichte von Petrus, der aus dem Boot steigt und über das Wasser zu Jesus geht. Plötzlich bekommt Petrus Angst und versinkt, aber Jesus hilft ihm, so wie Fritzi Flo geholfen hat. Auf Jesus können wir uns jederzeit verlassen, so wie Petrus sich auf ihn verlassen konnte.

Die Kinder verschenken beim Gottesdienst ihre Mutmachklammern.(Foto: Doro Schui)

"Ich halte zu dir und mach dir Mut!"

Um uns an diese Zusage zu erinnern, basteln wir Mutmachklammern. Eine für uns selbst und weitere für die Kinder, die beim Tauferinnerungsgottesdienst am nächsten Tag dabei sein werden. Leonie hat schon drei Papiermenschen bemalt und auf Klammern geklebt. Jetzt fehlen nur noch die Schildchen mit der Zusage: Ich halte zu dir und mach dir Mut! Eins, zwei, drei, fertig! Wie gut, dass wir so fleißig gebastelt haben, denn über 20 Kinder kommen am Sonntag zum Tauferinnerungsgottesdienst. Gemeinsam feiern wir Gottesdienst, erinnern uns an die Taufe und staunen, wie wunderbar Gott uns gemacht hat.

(Text: Doro Schui)

Gemeindebüros

Herzogenrath

Ansprechpartnerin: Regina Dankers
Geilenkirchener Str. 41
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3458
E-Mail

Bürozeiten: Mo-Mi 10-12 Uhr und Do 15-17 Uhr

Merkstein

Ansprechpartnerin: Stefanie Müller
Geilenkirchener Str. 397
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406/ 62164
E-Mail

Bürozeiten: Mo 9-12 Uhr und Mi 8-11 Uhr

Pfarrbezirk 1 Herzogenrath

Pfarrer Joachim Wehrenbrecht

Ackerstraße 9
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3203 (Montags nur in dringenden Fällen)
E-Mail

Pfarrbezirk 2 Merkstein

Pfarrerin Renate Fischer-Bausch

Nelkenstraße 8
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 61275
E-Mail

Pfarrbezirk 3 Kohlscheid

Pfarrer Frank Ungerathen

Zeisigweg 18
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Tel.: 02407 / 1 84 74
E-Mail