500 Jahre Reformation: Evangelische Gemeinden im Nordkreis des Kirchenkreises Aachen laden ein

Programm für das Jubiläumsjahr in Herzogenrath vorgestellt

Zum diesjährigen Reformationsjubiläum haben auch die evangelischen Kirchengemeinden im Norden des Kirchenkreises Aachen ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Pfarrer Joachim Wehrenbrecht stellte die 13 offiziellen Programmpunkte jetzt gemeinsam mit den Vertretern der fünf Gemeinden an der Markuskirche in Herzogenrath vor. „Wir wollen uns in diesem Jahr gemeinsam auf den Weg machen, uns mit dem Glauben auseinandersetzen und Gottesdienst feiern“, erklärt Wehrenbrecht. Rund 24.000 evangelische Christen leben im Aachener Nordkreis.

"Wiedereintrittstelefon" erleichtert den Kontakt

Besonders am Herzen liegt ihm im Jubiläumsjahr das „Wiedereintrittstelefon“ unter dem Motto „Reformier dein Leben – Tritt ein!“, das bereits seit 31. Oktober 2016 mit Erfolg betrieben wird. Zwei Eintritte konnten seitdem verzeichnet werden. „Jeder Austritt schmerzt. Das Telefon bietet die Möglichkeit, sich über Fragen des Glaubens und der Kirche auszutauschen“, betont Pfarrer Wehrenbrecht. Die Mitarbeiter sind ganzjährig unter der Telefonnummer 01577-3697395 zu erreichen.

Ein Pilgerweg unter dem Motto „Pilgern im Norden“ bot am vergangenen Samstag zum eigentlichen Auftakt des Programms die Möglichkeit, Spuren der Reformation in unserer Geschichte zu entdecken. Treffpunkt war am Tierpark Alsdorfer Weiher. Der Pilgerweg führte über mehrere Stationen fünf Kilometer weit bis zur Evangelischen Kirche Broichweiden, der ältesten evangelischen Kirche im Nordkreis.

Musikalisches Theaterstück in der Martin-Luther-Kirche Alsdorf

Play Luther“ ist ein musikalisches Theaterstück, das am Sonntag, 29. Januar, um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Alsdorf aufgeführt wird. „Das Stück beinhaltet eine abwechslungsreiche Debatte über den Gesamtbegriff Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten, unterschiedliche Blickwinkel und Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen Martin Luthers im szenischen Spiel sowie die musikalische Einrichtung ausgewählter Lieder des Erfinders der Kirchenmusik unter Gesichtspunkten moderner, zeitgenössischer Musik“, erklärt Pfarrerin Elisabeth Peltner von der Christusgemeinde. Das Stück sei humorvoll und tiefgründig. Der „alte Stoff“ bietet live intoniert und neu formatiert beste Unterhaltung, wobei der Geist und die Sprache der fast fünfhundert Jahre alten Lieder erhalten bleiben.

Am Sonntag, 12. Februar, findet um 11 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Herzogenrath-Merkstein ein gemeinsamer Festgottesdienst für den Nordkreis statt. Thema der Liedpredigt der Professorin für Kirchengeschichte Athina Lexutt aus Gießen ist das „Gebet – Euer Bestes“.

An drei Mittwochabenden im Februar (1.2./8.2/15.2. von 19:30 Uhr bis 21:15 Uhr) findet im Gemeindehaus an der Markuskirche in Herzogenrath das Leseseminar „Luther lesen - Von der Freiheit eines Christenmenschen“ statt. Thematisiert wird unter der Leitung von Pfarrer Jochen Gürtler, Prädikant Eberhard Lay und Pfarrer Joachim Wehrenbrecht Luthers Freiheitsschrift von 1520.

Am Dienstag, 28. März, wollen Pfarrerin Petra Hartmann und Prädikant Erhard Lay mit einem Offenen Bibelgesprächsabend ab 20 Uhr im Gemeindezentrum Merkstein die „Bibel ins Gespräch bringen“. „Reformation und Musik“ lautet die Überschrift für ein besonderes Konzert am Sonntag, 23.April, ab 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Broichweiden. Das Orgelkonzert an der englischen Orgel spielt Kantor Jens-Peter Enk.

Radpilgern und Festgottesdienste

Radpilgern Kunst und Spiritualität“ gibt es auf 20 Kilometern am Samstag, 29. April, von 9.30 bis 13.30 Uhr. Treffpunkt ist die Markuskirche Herzogenrath. Ein musikalischer Luthererzählabend im Alsdorfer Energeticon widmet sich am Freitag, 9. Juni um 19.30 Uhr bei freiem Eintritt dem Thema „Martin und die Lutherin“.

Eine weitere Radpilgertour gibt es auf den Spuren der Reformation in unserer Geschichte am Samstag, 10. Juni, ab 11 Uhr. Treffpunkt ist die jeweilige Heimatkirche, die Sternfahrt führt zum Tierpark Alsdorfer Weiher, von hier geht die gemeinsame Fahrt mit Pilgerstationen bis zur Evangelischen Kirche Broichweiden.

Zwei weitere gemeinsame Festgottesdienste für den Nordkreis gibt es am Sonntag, 9. Juli, um 11 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Alsdorf unter dem Thema „Wie regiert Gott die Welt?“, sowie am Sonntag, 24. September, um 11 Uhr in der Gnadenkirche Setterich zum Thema „Schuld und Scham heute“.

Auch am Samstag, 7. Oktober, gibt es die Gelegenheit zur Radpilgertour in Form einer Sternfahrt ab 11 Uhr.

Mit einem festlichen Gottesdienst zum Reformationsfest am Dienstag, 31. Oktober, wird ab 11 Uhr in Baesweiler gefeiert – und damit gleichzeitig auch das 90-jährige Bestehen der Friedenkirche.

 

(Text und Bilder: Nina Krüsmann)

Gemeindebüros:

Herzogenrath

Ansprechpartnerinnen: Regina Dankers und Stefanie Müller

Geilenkirchener Str. 41
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3458
E-Mail

Bürozeiten: Montag bis Mittwoch von 10-12 Uhr und nach Vereinbarung

Merkstein

Ansprechpartnerin: Stefanie Müller

Geilenkirchener Str. 397
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406/ 62164
E-Mail

Bürozeiten: Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

Pfarrbezirk 1 Herzogenrath

Pfarrer Joachim Wehrenbrecht

Ackerstraße 9
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3203 (montags nur in dringenden Fällen)

E-Mail: joachim.wehrenbrecht@ekir.de

Pfarrbezirk 2 Merkstein

Pfarrerin Renate Fischer-Bausch

Nelkenstraße 8
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 61275

E-Mail: renate.fischer@ekir.de

Pfarrbezirk 3 Kohlscheid

Pfarrer Frank Ungerathen

Markt 41 H
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Tel.: 02407 / 18474

E-Mail: frank.ungerathen@ekir.de