02.09.2019

Das Trauernetzwerk Alsdorf startet Angebote für Kinder und Jugendliche

Die Gruppen "Libelle" und "Phönix" starten im Herbst - 12 speziell ausgebildete, ehrenamtliche Kindertrauerbegleiterinnen kümmern sich

Seit über 20 Jahren engagieren sich die evangelische Christusgemeinde Alsdorf-Würselen-Hoengen-Broichweiden, die katholischen Gemeinden St. Johannes XXIII. und St. Castor und der Hospizdienst der Aachener Caritasdienste Region Aachen in Alsdorf in der Begleitung Trauernder. 2018 gründeten sie gemeinsam das Trauernetzwerk Alsdorf,  um die erfolgreiche gemeinsame Arbeit für trauernde Menschen zu erweitern und fortzusetzen.

Nun sollen im Herbst 2019 zwei neue Trauergruppen beginnen, eine für Kinder und eine für Jugendliche, mit regelmäßigen Treffen: Die Kindergruppe „Libelle“ trifft sich 14-täglich montags um 17 Uhr für 1,5 Stunden im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Vorweiden. Ein genauer Starttermin steht allerdings noch nicht fest. In der Kindergruppe „Libelle“ haben die Angehörigen zeitgleich die Möglichkeit, sich begleitet von einer qualifizierten Ehrenamtlichen auszutauschen. Die Jugendgruppe „Phönix“ trifft sich voraussichtlich ab dem 18. November einmal im Monat montags um 17 Uhr in der KOT St. Castor, Alsdorf.

Nach dem Motto „Alles darf, nichts muss“ treffen sich Gleichaltrige mit ähnlicher Erfahrung. In den Gruppenstunden erhalten Kinder und Jugendliche die Gelegenheit, sich unter qualifizierter Anleitung mit ihrer Trauer auseinanderzusetzen, d.h. sie lernen, ihre Gefühle wahrzunehmen, sie zu äußern und damit umzugehen. Sie erfahren die Solidarität anderer Kinder in ähnlicher Situation und können eine gute und freudvolle Zeit miteinander verbringen.
12 engagierte Frauen haben sich für dieses neue Angebot in einem speziellen Befähigungskurs zu Kindertrauerbegleiterinnen ausbilden lassen und ein Zertifikat erworben. Die Ehrenamtlichen kommen zum größten Teil aus pädagogischen Berufen oder bringen langjährige Erfahrung in der Hospizarbeit mit.

Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenlos; das Projekt finanziert sich ausschließlich über Spenden. Spendenkonto: IBAN DE 54 3905 0000 1070 2071 11, BIC AACSDE33XXX, Sparkasse Aachen. Bitte Adresse angeben wg. Spendenquittung.

Eine Anmeldung ist für beide Angebote erforderlich bei: Beatrix Hillermann, Pastoralreferentin, Trauerbegleiterin, Tel.: 02404/ 6796752, beatrix.hillermann@bistum-aachen.de
Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.trauernetzwerk-alsdorf.de.
 

Gemeindebüro an der Markuskirche Herzogenrath

Ansprechpartnerinnen: Regina Dankers und Stefanie Müller

Geilenkirchener Str. 41
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3458
E-Mail

Bürozeiten: Montag bis Mittwoch von 10-12 Uhr, Donnerstag von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung

Pfarrbezirk 1 Herzogenrath

Pfarrer Joachim Wehrenbrecht

Ackerstraße 9
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3203 (montags nur in dringenden Fällen)

E-Mail: joachim.wehrenbrecht@ekir.de

Pfarrbezirk 2 Merkstein

Pfarrerin Renate Fischer-Bausch

Nelkenstraße 8
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 61275

E-Mail: renate.fischer@ekir.de

Pfarrbezirk 3 Kohlscheid

Pfarrer Frank Ungerathen

Markt 41 H
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Tel.: 02407 / 18474

E-Mail: frank.ungerathen@ekir.de