05.11.2018

Gedenken an Reichspogromnacht: Fünf Veranstaltungen im Kirchenkreis Aachen

Am Freitag, 9. November, finden Gedenkveranstaltungen im Kirchenkreis Aachen anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht statt.

(Foto: soupstock - Fotolia)
  • Von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Aachen e.V.: "Gedenken und Erinnern" – Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung am 9. November, 15 Uhr, im Krönungssaal des Aachener Rathauses, sowie am 10. November, ebenfalls im Krönungssaal, um 19 Uhr, eine Gedenkstunde zum 9. November 1938.
  • In der Ev. Kirchengemeinde Stolberg, Finkenbergkirche, eine Veranstaltungsreihe an den Tagen 9.-11. November, mit mehreren Terminen und diversen Mitwirkenden (Literarisches Konzert, Ausstellung "Holocaust-Zyklus – Mein Herze schwimmt im Blut", Gedenkveranstaltung auf dem jüdischen Friedhof, Abschlusskonzert mit deutsch-jüdischer Orgelmusik). Veranstalter ist die "Gruppe Z – Zukunft ohne Fremdenhass, Faschismus und Krieg; gegen das Vergessen" gemeinsam mit der Ev. Kirchengemeinde Stolberg.
  • In Alsdorf Veranstaltungen der Ev. Christusgemeinde Alsdorf-Würselen-Hoengen-Broichweiden gemeinsam mit der Initiative „Wider das Vergessen“ am 9. November, ab 18 Uhr: Stolpersteinverlegung, Gedenkfeier an der zerstörten Synagoge, Eröffnung der Ausstellung "Rose Ausländer – Mutterland Wort".
  • In Würselen, ebenfalls von der Ev. Christusgemeinde Alsdorf-Würselen-Hoengen-Broichweiden, ein Gedenken ökumenisch, interreligiös und mit dem „Arbeitskreis Kein Vergessen“ an drei Stationen. Die Gedenkfeier beginnt am 9. November um 17.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche Würselen, setzt sich auf dem Lindenplatz fort, dem Ort der ehemaligen Synagoge, und endet mit dem Kaddish, dem jüdischen Totengedenken, in St. Sebastian.
  • In Gemünd in der Eifel ein "Weg des Erinnerns", von der kath. Kirche St. Nikolaus zu den Stolpersteinen in der Fußgängerzone und danach zur Ev. Kirche, in Kooperation von der evangelischen und katholischen Kirche, dem Geschichtsverein Judit.H und unter Mitwirkung des Johannes-Sturmius-Gymnasiums Schleiden.

 

 

Gemeindebüros:

Herzogenrath

Ansprechpartnerinnen: Regina Dankers und Stefanie Müller

Geilenkirchener Str. 41
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3458
E-Mail

Bürozeiten: Montag bis Mittwoch von 10-12 Uhr und nach Vereinbarung

Merkstein

Ansprechpartnerin: Stefanie Müller

Geilenkirchener Str. 397
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406/ 62164
E-Mail

Bürozeiten: Donnerstag von 14 bis 16 Uhr

Regina Dankers(Foto: privat)
Stefanie Müller(Foto: privat)

Pfarrbezirk 1 Herzogenrath

Pfarrer Joachim Wehrenbrecht

Ackerstraße 9
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 3203 (Montags nur in dringenden Fällen)
E-Mail

Pfarrbezirk 2 Merkstein

Pfarrerin Renate Fischer-Bausch

Nelkenstraße 8
52134 Herzogenrath
Tel.: 02406 / 61275
E-Mail

Pfarrbezirk 3 Kohlscheid

Pfarrer Frank Ungerathen

Zeisigweg 18
52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Tel.: 02407 / 1 84 74
E-Mail